J1739

Analyse von potenziellen Ausfallmodi und deren Auswirkungen in der Konstruktion (Design-FMEA), Analyse von potenziellen Ausfallmodi und deren Auswirkungen in der Fertigung (Prozess-FMEA)

Gegenstand
Diese FMEA-Norm beschreibt die Analyse von potenziellen Ausfallmodi und deren Auswirkungen in der Konstruktion (DFMEA), Analyse von potenziellen Ausfallmodi und deren Auswirkungen in der Fertigung (PFMEA). Sie unterstützt Anwender bei der Identifizierung und Minderung von Risiken durch die Bereitstellung angemessener Begriffe, Anforderungen, Ranglisten und Arbeitsblätter. Standardmäßig wird in diesem Dokument "muss" für Anforderungen und "sollte" für Empfehlungen verwendet, um den Anwender durch das FMEA-Verfahren zu leiten. FMEA-Verfahren und FMEA-Dokumentation sowie alle Unternehmensrichtlinien bezüglich dieser Norm müssen mit dieser Norm übereinstimmen. Für Abweichungen sind dokumentierte Begründungen und Vereinbarungen mit dem Kunden notwendig, um neue Arbeiten oder geänderte Methoden während der Überprüfungen durch Kunden oder durch Dritte zu rechtfertigen.

Veröffentlicht am: 15.01.2009
Publizierender Ausschuss: Ausschuss für Qualität und Prozessverbesserung in der Automobiltechnik

Folgen Sie uns